Suche
  • KULTUR // MEDIEN // LEBEN
Suche Menü

Thomas Pynchon: „Bleeding Edge“ – (Spiegel Online)

Das Cover glänzt nachtschwarz, ein paar Lichter blinken. Der Blick in eine New Yorker Hochhausflucht bei Dunkelheit, halt, nein, ein Computerraum mit Servertürmen – und die Titelbuchstaben schieben sich hindurch wie Flugzeuge in Zeitlupe.
Und schon ist man mittendrin, in Thomas Pynchons neuestem Buch, dem 9/11-Roman „Bleeding Edge“.

Die Rezension steht hier.

(… und schon mal reinlesen geht hier …)

.