Suche
  • KULTUR // MEDIEN // LEBEN
Suche Menü

Kommentar: „Ober-Nazi, begraben neben Juden“ – (taz)

Es ist an Ironie kaum zu überbieten, dass der Mann, der 1943 den ältesten Jüdischen Friedhof Berlins einebnen ließ, ebendort begraben liegt. In einem der Massengräber, in denen seit 1945 auch etwa 3.000 „zivile und militärische Kriegsopfer“ liegen, hinten am Rand des Geländes in der Großen Hamburger Straße in Mitte. Nur eine kleine Platte erinnert an sie, fünf Stoffrosen davor, versteckt hinter Eiben.

Der Kommentar.

.