Suche
  • KULTUR // MEDIEN // LEBEN
Suche Menü

Laurie Penny: „Babys machen“ – (Spiegel Online)

Es ist eines dieser Bücher, die man in die Hand nimmt und sich wünscht: Bitte, sei ein gutes Buch! Ein umwerfend inspirierendes, eines, das den manifestartigen Vorgängern „Fleischmarkt“ und „Unsagbare Dinge“ und den Essays gerecht wird, die diese Autorin sonst so schreibt. Sei so pointiert und kraftvoll wie alles, was sie in Interviews zu den „-ismus“-Themen sagt, mit denen sie sich, volle Verve voraus, in jeden Sturm stellt: Feminismus. Rassismus. Turbokapitalismus. Überhaupt: zu fundamentalen Ungerechtigkeiten.
Tja.

Den Rest des Textes über Laurie Pennys „Babys machen“ gibt es hier.