Suche
  • KULTUR // MEDIEN // LEBEN
Suche Menü

Sana Krasikov: “Die Heimkehrer”

Stalin statt Coca-Cola: Eine Welle US-Staatsbürger floh in den Dreißigern in die Sowjetunion. Sana Krasikov erzählt in ihrem Familienroman “Die Heimkehrer” von drei Generationen im Ideologiekampf.

Das Mäandern von Identitäten steht im Zentrum dieser ungewöhnlichen Geschichte: Das Gelobte Land, es ist hier stets woanders. Krasikov, 1979 in der Ukraine geboren und längst New Yorkerin, die Geschichte von Florence, die wie eine ganze Welle US-Amerikaner in den Dreißigerjahren vor der Großen Depression, dem Kapitalismus oder beidem nach Russland floh.

Die Rezension steht hier.