Suche
  • KULTUR // MEDIEN // LEBEN
Suche Menü

Benoîte Groult: “Vom Fischen und von der Liebe” – (Spiegel Online)

Früh zum Strand, Reusen wuchten, Hummer ernten. Die da schuftet, das Salz von Meer und Schweiß auf ihrer Haut, ist die französische Schriftstellerin Benoîte Groult, mal 60, 70, 80 Jahre alt. Es ist, als wolle sie ihre Lebendigkeit an den Gezeiten messen. Und vorsichtig ihr Körperalter erfühlen wie man den großen Zeh ins Wasser tunkt: Was fiel im vergangenen Jahr noch leichter? Und wie unkompliziert ist dagegen der Sex, die Lust?

26 Sommer lang geht das so, mal vier, sechs, acht Wochen lang, von 1977 bis 2003, dokumentiert in ihrem nun postum erscheinenden Werk “Vom Fischen und von der Liebe”, dem “irischen Tagebuch”.

Die ganze Rezension hier.