Suche
  • KULTUR // MEDIEN // LEBEN
Suche Menü

Min Jin Lee: “Ein einfaches Leben” – (Spiegel Online)

Manchmal ist es zwingend, sich selbst im Anderen zu spiegeln. Genau dazu bringt uns Min Jin Lee mit “Ein einfaches Leben”: einer Geschichte, so universell wie wenige. Ein generationenumspannender Roman, in dem sie das Mädchen Sunja 1910 aus dem kargen südkoreanischen Fischerdorf übers Wasser nach Osaka und bis 1989 nach Yokohama begleitet und von den täglichen Überlebenskämpfen erzählt – von ihr, ihrem nordkoreanischen Mann Isak, den Söhnen Noa und Mozasu, im Armenviertel, auf dem Bauernhof zu Kriegszeiten, später im Wohlstand.

Die ganze Rezension, voilà.