Suche
  • KULTUR // MEDIEN // LEBEN
Suche Menü

“Bücher für die ewigen Regalgründe” – (Spiegel Online)

Auf den ersten Blick wirkt es einigermaßen anachronistisch: Bücher zu machen, in denen die Titelseiten von Zeitschriften abgebildet werden. Das wöchentlich oder monatlich Veraltete für die ewigen Regalgründe in schwere Bildbände gebunden. Nun sind gleich zwei davon erschienen: “Titelseiten, die Geschichte schrieben”, das über die Cover von “Stern” bis “Bunte” die Geschichte der Bundesrepublik seit 1949 erzählen will, und “Titanic: Das endgültige Titelbuch” mit allen Titelseiten der Satirezeitschrift aus ihren 40 Jahren.

Nur: Was macht solche Sammlungen heute noch relevant? Oder: gerade heute?

Und hier der ganze Text.