Suche
  • KULTUR // MEDIEN // LEBEN
Suche Menü

“Für andere Wahrheiten offen: Friedenspreis für Assmanns” – (Spiegel Online)

Was Aleida und Jan Assmann nun als Friedenspreisträger in der Paulskirche formulierten, zeigt, welch große Inspiration gerade derzeit von ihnen ausgeht: Wie zentral Kultur und ihre Produkte Spiegelbild unseres Jetzt sind. Weil sie uns helfen, besser zu verstehen, wer wir sind – und wer wir, als Gesellschaft, sein könnten. Im Positiven wie im Negativen.

Keinen “ausschließlichen Anspruch auf Wahrheit”, die eigene Position nicht absolut setzen, anderen Wahrheiten gegenüber offen: Diese permanente Selbsthinterfragung, zu der einen das Beschauen, Lesen, Analysieren von Kultur notwendigerweise treibt, ist untrennbar verbunden mit Solidarität: “Integration erfordert eine inklusive Solidarität auch mit Menschen, die anders sind als wir selbst, mit denen wir aber eine gemeinsame Zukunft aufbauen wollen.” Das Preisgeld stiften sie somit auch ganz konsequent an drei Organisationen, die Geflüchtete unterstützen.

Der ganze Text findet sich hier drüben.